Oil & Gas - LNG

Gasleckdetektorsysteme machen LNG-Anlagen sicher

Höhere Betriebseffizienz von LNG-Anlagen mit innovativen Gasdetektionstechnologien

Die Nachfrage nach saubereren Brennstoffen wie Erdgas nimmt weiter zu, und die Entwicklung effizienter neuer LNG-Anlagen (Liquefied Natural Gas) und der Infrastruktur macht entsprechend Fortschritte. MSA verfügt über beträchtliche Erfahrung bei der Bereitstellung maßgeschneiderter Gasdetektor- und Gaswarnsysteme, um sicherzustellen, dass LNG-Anlagen sicher und effizient betrieben werden können.

Mit MSA jetzt Kontakt aufnehmen Was gibt's Neues bei LNG?

ERDGAS BIETET VON ALLEN BRENNSTOFFEN DIE SAUBERSTE VERBRENNUNG.
KEINE KOMPROMISSE BEI DER SICHERHEIT EINGEHEN UND GLEICHZEITIG DIE VORTEILE DIESER ENERGIEQUELLE NUTZEN.

Klicken Sie auf das Bild unten, um sich die vielen ortsfesten Gas- und Flammendetektionslösungen von MSA für die LNG-Versorgungskette anzusehen.

ERFAHREN, WARUM

der wachsende Erdgasmarkt den zuverlässigen Einsatz von Brand- und Gasdetektoren, die die Erkennungssicherheit maximieren, erfordert.

Wenn Sie über herkömmliche Gasdetektionstechnologien hinausgehen, können Sie Ihre Betriebskosten senken, Ihre Ziele erreichen und gleichzeitig den Schutz vor unentdeckten Gaslecks erhöhen.

Jetzt von MSA beraten lassen

Erzeugung

Extraction of the natural gas is the first step along the process chain. At this point gas contains variety of other compounds and gases which must be removed. Their presence poses the risk of explosions but also toxic environment with H2S as one example. They have to be monitored with various sensing technologies resistant to harsh environment.

The General Monitor S5000 Gas Detector is designed for the extreme conditions and uses diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

VERFLÜSSIGUNGSANLAGE

The natural gas is sent to a treatment & liquefaction plant, for removal of various impurities such as mercury, sulphur compounds or carbon dioxide. “Train” installations are used to treat & liquefy natural gas at the facility. They are monitored for treated natural gas and refrigerant leaks.

The ULTIMA® X5000 GasDetector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

LNG-TANKER

When LNG is to be transported at greater distance, it is shipped by sea in specialized LNG ships. Safety systems on LNG carriers include gas detectors arranged at points where gas is expected to gather or zones where air circulation is reduced.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

ANLANDETERMINAL

Dock unloading areas and storage tanks are crucial components of terminal and should be closely monitored for gas leakages. Due to large areas to cover, open path gas detection for perimeter monitoring is one of the key technology, assisting with performance and operation efficiency.

The Senscient ELDS™ Open Path Gas Detector provides best in class false alarm rejection in monitoring flammable gases.

View application details

REGASIFIZIERUNG

LNG must be turned back into a gas for further use and this is done at regasification facility. This can be receiving terminal, offshore terminals which are LNG ships functioning as Floating Storage and Regasification Units (FSRU) or any plant that receives LNG which is used later in regasified form. Such operations have to be supervised by gas leak detection systems.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

TANKSTELLE

The potential gas hazard sources of an LNG filling station are especially storage tank, delivery installation and gas dispensers including the vehicle being refueled. These areas are protected by gas detectors but installed flame detectors help to mitigate the hazards of fires with immediate ignition.

The FL4000H is an advanced Multi-Spectrum Infrared (MSIR) Flame Detector which provides superior false alarm immunity with the widest field of view.

View application details

VERDICHTERSTATION

Early detection of dangerous compressed gas leaks is critical to help mitigate the risk of leak and later ignition. Ultrasonic technology greatly supports traditional infrared and catalytic bead gas detectors so that natural gas compressors locations remain safe and explosion-free.

The Observer-i Gas Leak Acoustic Detector utilizes ultrasonic technology, instantly detects pressurized gas leaks with unmatched high-precision.

View application details

BUNKERTERMINAL

LNG Bunkering is the practice of providing liquefied natural gas fuel to a ship for its own consumption. There are few scenarios for supplying the ships with one that marine vessels arrive at specifically designed terminals which are protected by gas and fire detection during LNG transfer.

The FL4000H is an advanced Multi-Spectrum Infrared (MSIR) Flame Detector which provides superior false alarm immunity with the widest field of view.

View application details

VERTEILUNG

The growth of the global natural gas market with the distribution of LNG to smaller end users, has provided access to natural gas to wide range of energy consumers. The addition of gas leak detection and protection systems, in most these local installations, can help in enforcing the high level of risk mitigation an meeting local safety requirements.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

KRAFTWERKE

LNG is substituting for traditional fuels like heavy fuel oil or diesel also in power plants. These can be located at islanded locations or remote, utilizing gas-fueled power generation systems complemented sometimes by locally available renewable energy. Installed gas and flame detection systems help to keep such strategic facilities safe.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases. View application details

KRAFTWERKE & PRODUKTIONSANLAGEN

Many production plants are not located near a natural gas pipeline. This means a greater reliance on fuel sources and increased cost. Therefore manufacturers have found a solution to address these challenges by using LNG to fuel their stationary and temporary production facilities, which also require reliable gas leak detection systems.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

VERLADETERMINAL

LNG can be transferred from export terminal storage to vessels using pressure, or cryogenic pumps. During this operation where hoses or loading arms are used the risk of gas leak increases and has to be monitored, often over wide area.

The Senscient ELDS™ Open Path Gas Detector provides best in class false alarm rejection in monitoring flammable gases.

View application details

LNG-TANKER

When LNG is to be transported at greater distance, it is shipped by sea in specialized LNG ships. Safety systems on LNG carriers include gas detectors arranged at all points where gas is expected to gather or zones where air circulation is reduced.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

LAGERUNG

Modern technologies offer high quality and safe gas storage with several layers of protection. It is still important to monitor crucial components of storage facility, especially loading and BOG handling installations. Combustible gas detectors respond quickly to gas leaks, reliably protecting the assets.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details
LNG

der wachsende Erdgasmarkt den zuverlässigen Einsatz von Brand- und Gasdetektoren, die die Erkennungssicherheit maximieren, erfordert.

Wenn Sie über herkömmliche Gasdetektionstechnologien hinausgehen, können Sie Ihre Betriebskosten senken, Ihre Ziele erreichen und gleichzeitig den Schutz vor unentdeckten Gaslecks erhöhen.

Extraction of the natural gas is the first step along the process chain. At this point gas contains variety of other compounds and gases which must be removed. Their presence poses the risk of explosions but also toxic environment with H2S as one example. They have to be monitored with various sensing technologies resistant to harsh environment.

The General Monitor S5000 Gas Detector is designed for the extreme conditions and uses diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

The natural gas is sent to a treatment & liquefaction plant, for removal of various impurities such as mercury, sulphur compounds or carbon dioxide. “Train” installations are used to treat & liquefy natural gas at the facility. They are monitored for treated natural gas and refrigerant leaks.

The ULTIMA® X5000 GasDetector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

When LNG is to be transported at greater distance, it is shipped by sea in specialized LNG ships. Safety systems on LNG carriers include gas detectors arranged at points where gas is expected to gather or zones where air circulation is reduced.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

Dock unloading areas and storage tanks are crucial components of terminal and should be closely monitored for gas leakages. Due to large areas to cover, open path gas detection for perimeter monitoring is one of the key technology, assisting with performance and operation efficiency.

The Senscient ELDS™ Open Path Gas Detector provides best in class false alarm rejection in monitoring flammable gases.

View application details

LNG must be turned back into a gas for further use and this is done at regasification facility. This can be receiving terminal, offshore terminals which are LNG ships functioning as Floating Storage and Regasification Units (FSRU) or any plant that receives LNG which is used later in regasified form. Such operations have to be supervised by gas leak detection systems.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

The potential gas hazard sources of an LNG filling station are especially storage tank, delivery installation and gas dispensers including the vehicle being refueled. These areas are protected by gas detectors but installed flame detectors help to mitigate the hazards of fires with immediate ignition.

The FL4000H is an advanced Multi-Spectrum Infrared (MSIR) Flame Detector which provides superior false alarm immunity with the widest field of view.

View application details

Early detection of dangerous compressed gas leaks is critical to help mitigate the risk of leak and later ignition. Ultrasonic technology greatly supports traditional infrared and catalytic bead gas detectors so that natural gas compressors locations remain safe and explosion-free.

The Observer-i Gas Leak Acoustic Detector utilizes ultrasonic technology, instantly detects pressurized gas leaks with unmatched high-precision.

View application details

LNG Bunkering is the practice of providing liquefied natural gas fuel to a ship for its own consumption. There are few scenarios for supplying the ships with one that marine vessels arrive at specifically designed terminals which are protected by gas and fire detection during LNG transfer.

The FL4000H is an advanced Multi-Spectrum Infrared (MSIR) Flame Detector which provides superior false alarm immunity with the widest field of view.

View application details

The growth of the global natural gas market with the distribution of LNG to smaller end users, has provided access to natural gas to wide range of energy consumers. The addition of gas leak detection and protection systems, in most these local installations, can help in enforcing the high level of risk mitigation an meeting local safety requirements.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

LNG is substituting for traditional fuels like heavy fuel oil or diesel also in power plants. These can be located at islanded locations or remote, utilizing gas-fueled power generation systems complemented sometimes by locally available renewable energy.. Installed gas and flame detection systems help to keep such strategic facilities safe.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases. View application details

Many production plants are not located near a natural gas pipeline. This means a greater reliance on fuel sources and increased cost. Therefore manufacturers have found a solution to address these challenges by using LNG to fuel their stationary and temporary production facilities, which also require reliable gas leak detection systems.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

LNG can be transferred from export terminal storage to vessels using pressure, or cryogenic pumps. During this operation where hoses or loading arms are used the risk of gas leak increases and has to be monitored, often over wide area.

The Senscient ELDS™ Open Path Gas Detector provides best in class false alarm rejection in monitoring flammable gases.

View application details

When LNG is to be transported at greater distance, it is shipped by sea in specialized LNG ships. Safety systems on LNG carriers include gas detectors arranged at all points where gas is expected to gather or zones where air circulation is reduced.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

Modern technologies offer high quality and safe gas storage with several layers of protection. It is still important to monitor crucial components of storage facility, especially loading and BOG handling installations. Combustible gas detectors respond quickly to gas leaks, reliably protecting the assets.

The ULTIMA® X5000 Gas Detector employs diverse sensing technologies for the detection of combustible and toxic gases.

View application details

SICHERHEIT FÜR IHRE ERDGASANLAGEN DURCH VIELFALT VERBESSERN

Jedes einzelne Detektionsverfahren kann nicht auf alle gefährlichen Ereignisse reagieren, weshalb Geräte mit unterschiedlichen Stärken und Einschränkungen eingesetzt werden sollten. Die Wahl der richtigen Kombination von Detektionstechnologien für komplexe Erdgasanlagen ist ein Schlüsselfaktor.

Erfahren Sie mehr über das Portfolio aller Sensortechnologien von MSA für jeden Punkt in der Erdgas-Wertschöpfungskette.

Das aus dem Boden geförderte Erdgas wird als "Feed"-Gas bezeichnet. Methan ist bei weitem sein Hauptbestandteil, in der Regel über 85 Volumenprozent, aber es kann auch Gase wie Ethan, Propan, Butan, Pentan, Schwefelwasserstoff, Kohlendioxid, Helium und Stickstoff enthalten. Bei der ersten Gasaufbereitung werden die meisten Verunreinigungen und Wasser entzogen, bevor das Gas zur weiteren Behandlung weitergeleitet wird. Das Vorhandensein verschiedener brennbarer Gase in einem "Feed"-Gas erfordert für ihre Überwachung Flexibilität bei der Auswahl der Sensortechnologien.

There are several leading causes of accidents during gas extraction which include explosions and fires from combustible gases. Preventing extraction field fires and explosions is a complex issue, due to the many flammable materials involved and harsh conditions they occur. Therefore durable gas detection systems for combustible gases should be deployed, protecting also from toxic gas exposure of hydrogen sulfide gas which occurs naturally in gas fields.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

General Monitors S5000 Gaswarnsystem

Das GM S5000 wurde für die extremen Bedingungen der Erdgassuche und -produktion entwickelt und verwendet verschiedene Sensortechnologien für die Erkennung von brennbaren und toxischen Gasen.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

HIGHLIGHTS

  • Schnelle Ansprechzeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit verschiedener Sensorplattformen bei der Erkennung von Leckagen von natürlichen und toxischen Gasen während der Gewinnung
  • Intuitive Benutzererfahrung mit einer branchenweit ersten Touch-Button- oder magnetische Oberfläche zusammen mit einer Bluetoothfunktion
  • Die Dual-Sensor-Funktion für bestimmte Sensorkombinationen reduziert den Platzbedarf eines einzelnen Gasdetektors, der bei der Überwachung von Methan- und Schwefelwasserstofflecks zum Einsatz kommt, um die Hälfte
  • Großer Betriebstemperaturbereich für extreme Umgebungen (-55 °C bis +75 °C)

Das Erdgas wird zu einer Aufbereitungs- und Verflüssigungsanlage befördert, wo der restliche Wasserdampf und andere Verunreinigungen wie Quecksilber, Schwefelverbindungen oder Kohlendioxid durch eine weitere Gasverarbeitung aus dem Gas entfernt werden. Sogenannte "Zug"-Anlagen dienen der Behandlung und späteren Verflüssigung von Erdgas in der Anlage. Extreme Betriebsbedingungen verursachen eine thermische Ausdehnung der Verflüssigungsanlage, einschließlich Kompressor, Pumpe oder hydraulischer Turbine, was eine potentielle Quelle für Lecks darstellt.

A refrigeration process turns the gas into a liquid. LNG is predominantly methane, with small amounts of ethane, propane and butane. To obtain maximum volume reduction, the gas is liquefied through the relevant refrigeration technology which makes it possible to cool the gas down to approximately -162 °C when it becomes a liquid. Implementation of gas detection systems for detection of natural gas and various refrigerants is crucial for sustaining the processes at liquefaction plants.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

ULTIMA® X5000 Gaswarngerät

Das ULTIMA® X5000 verwendet verschiedene Sensortechnologien für die Erkennung von brennbaren und toxischen Gasen.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

HIGHLIGHTS

  • Schnelle Ansprechzeit auf Methan in verstopften Prozessbereichen und Langzeitstabilität mit deutlicher Reduzierung des Wartungsaufwands für den IR Plus Sensor
  • Der katalytische Sensor mit einem größeren Pellistor mit mehr aktiven Messstellen bietet eine bessere Stabilität und eine verbesserte Vergiftungsbeständigkeit
  • Die Dual-Sensor-Funktion für jede Kombination von brennbaren, toxischen Gasen oder Sauerstoff reduziert den Platzbedarf eines einzelnen Gasmessgeräts, das bei der Überwachung von Methan- und Schwefelwasserstofflecks zum Einsatz kommt, um die Hälfte
  • Bluetooth, OLED-Display und Touch-Button-Oberfläche für eine intuitive Benutzererfahrung und einfache Bedienung

Es gibt drei Arten von Anlagen, in denen LNG gelagert werden kann: Onshore-Importterminals, Offshore-Importterminals und Gaspeicheranlagen zur Deckung des Spitzenbedarfs. Moderne Technologien bieten eine qualitativ hochwertige und sichere Gasspeicherung in für jeden Prozesskettenpunkt dedizierten LNG-Tanks, die mit mehreren Schutzschichten versehen sind. Es ist jedoch nach wie vor wichtig, entscheidende Komponenten der Lagereinrichtung zu überwachen, insbesondere Verlade- und Verarbeitungsanlagen für BOG (Boil-off Gas), einschließlich Pumpen, Rohrleitungen oder Ventile.

Within the LNG process chain any available concept for storing LNG can be applied depending on variety of factors: required storage volume, market and local conditions, available space and regulations. The tanks in which LNG is stored are the means for primary containment. Safe and secure containment is provided by natural gas detection systems. These include combustible gas detectors which respond quickly to gas leaks, protecting the assets.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

ULTIMA® X5000 Gaswarngerät

Das ULTIMA® X5000 verwendet verschiedene Sensortechnologien für die Erkennung von brennbaren und toxischen Gasen.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnelle Ansprechzeit auf Methan in verstopften Prozessbereichen und Langzeitstabilität mit deutlicher Reduzierung des Wartungsaufwands für den IR Plus Sensor
  • Der katalytische Sensor mit einem größeren Pellistor mit mehr aktiven Messstellen bietet eine bessere Stabilität und eine verbesserte Vergiftungsbeständigkeit
  • Die Dual-Sensor-Funktion für jede Kombination von brennbaren, toxischen Gasen oder Sauerstoff reduziert den Platzbedarf eines einzelnen Gasmessgeräts, das bei der Überwachung von Methan- und Schwefelwasserstofflecks zum Einsatz kommt, um die Hälfte
  • Bluetooth, OLED-Display und Touch-Button-Oberfläche für eine intuitive Benutzererfahrung und einfache Bedienung

LNG kann aus den Lagertanks der Exportterminals mit Hilfe von Druck- oder Kryopumpen in Behälter umgefüllt werden. Bei dieser Operation, bei der Schläuche oder Verladearme verwendet werden, steigt das Risiko eines Gaslecks und muss überwacht werden, oft über einen großen Bereich. Daher sind Exportterminals mit mehreren Schutzschichten konzipiert und müssen strenge Sicherheitsvorschriften erfüllen. Sie sind speziell mit Brandschutz- und Mehrfach-Gaswarnsystemen ausgestattet.

The other LNG process areas at loading terminals, control center, auxiliary buildings and shelters should also be continuously monitored for the presence of a combustible gas and cryogenic spills by gas detection system. Point gas detectors are used for that purpose but an open path line of sight optical gas detectors can improve the efficiency of system throughout large areas of facility where detection of flammable vapors is required.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

Senscient ELDS™ Gasmessgerät

Das laserbasierte Open-Path-Gasmessgerät Senscient ELDS bietet bei der Überwachung brennbarer Gase die klassenbeste Fehlalarmunterdrückung.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnell reagierendes Gerät für Erdgasanwendungen
  • Der abstimmbare Laser ist spezieller auf Gas abgestimmt und minimiert den Einfluss von Wetterlagen
  • Der hohe Empfindlichkeitsbereich ermöglicht die Früherkennung niedriger Methankonzentrationen
  • Die gasspezifische Erkennung von harmonischen Fingerabdrücken eliminiert Fehlalarme
  • Die automatisierten Funktionsprüfungen SimuGas machen manuelle Eingriffe überflüssig

LNG-Tanker verfügen über Konstruktionsmerkmale, die auf ein hohes Maß an Sicherheit ausgerichtet sind, darunter eine Doppelhüllenkonstruktion und Ballasttanks, die durch eine dicke Isolierung von den Ladetanks getrennt sind. Die beiden großen Ladetankarten, die üblicherweise verwendet werden, sind Membrantanks und Kugeltanks. Die Tanks selbst enthalten immer flüssiges LNG und etwas LNG-Dampf über der Flüssigkeit. Beide Arten haben spezifische Punkte, bei denen das Risiko einer LNG-Leckage besteht, und müssen mit Sicherheitssystemen überwacht werden.

These systems on LNG carriers include gas detectors arranged at all points where gas is expected to gather or zones where air circulation is reduced. Potential leak spaces include the insulation area around the cargo tanks, compressor room, control room, and any other location where gas can accumulate. The insulation spaces on membrane ships are filled with nitrogen which is an inert gas and monitored continuously for the presence of methane by point detectors.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

ULTIMA® X5000 Gaswarngerät

Das ULTIMA® X5000 verwendet verschiedene Sensortechnologien für die Erkennung von brennbaren und toxischen Gasen.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnelle Ansprechzeit auf Methan in verstopften Prozessbereichen und Langzeitstabilität mit deutlicher Reduzierung des Wartungsaufwands für den IR Plus Sensor
  • Der katalytische Sensor mit einem größeren Pellistor mit mehr aktiven Messstellen bietet eine bessere Stabilität und eine verbesserte Vergiftungsbeständigkeit
  • Die Dual-Sensor-Funktion für jede Kombination von brennbaren, toxischen Gasen oder Sauerstoff reduziert den Platzbedarf eines einzelnen Gasmessgeräts, das bei der Überwachung von Methan- und Schwefelwasserstofflecks zum Einsatz kommt, um die Hälfte
  • Bluetooth, OLED-Display und Touch-Button-Oberfläche für eine intuitive Benutzererfahrung und einfache Bedienung

LNG-Importterminals sind wichtige Glieder in der LNG-Lieferkette. Sie bieten große Vorteile im Vergleich zu Pipelines, die höhere Investitionskosten erfordern und eine geringere Flexibilität aufweisen. Dockentladebereiche und Lagertanks sind entscheidende Komponenten des Terminals und sollten auf Erdgasleckagen genau überwacht werden. Angesichts der großen abzudeckenden Bereiche sind Lösungen zur Überwachung von Umgrenzungen leistungsfähig und effizient. Zusammen mit herkömmlichen Technologien verbessern sie die allgemeine Sicherheitsleistung von Brand- und Gaswarnsystemen.

The processes at LNG terminal involve discharging the product from LNG carriers. A risk during unloading is the potential extension and rupture of unloading arms. Several storage tanks keep LNG at very low temperatures (-162 °C) which is ultimately loaded in a liquid state into trucks or feed it into a regasification unit to reach temperature above 0 °C for further distribution. These operations pose a risk of gas leak which can occur at many points over large distance and open path technology allows for optimized coverage.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

Senscient ELDS™ Gasmessgerät

Das laserbasierte Open-Path-Gasmessgerät Senscient ELDS bietet bei der Überwachung brennbarer Gase die klassenbeste Fehlalarmunterdrückung.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnell reagierendes Gerät für Erdgasanwendungen
  • Der abstimmbare Laser ist spezieller auf Gas abgestimmt und minimiert den Einfluss von Wetterlagen
  • Der hohe Empfindlichkeitsbereich ermöglicht die Früherkennung niedriger Methankonzentrationen
  • Die gasspezifische Erkennung von harmonischen Fingerabdrücken eliminiert Fehlalarme
  • Die automatisierten Funktionsprüfungen SimuGas machen manuelle Eingriffe überflüssig

Verdichterstationen erfüllen nach der Regasifizierungsphase eine wichtige Aufgabe im Erdgasnetz, da sie größere Mengen des Rohstoffs vom LNG-Terminal zum privaten oder gewerblichen Gastransportnetz befördern. Verdichterstationen werden strategisch im Sammel- und Transportleitungsnetz platziert, um den Druck und den Fluss des Gases zu den Endverbrauchern aufrechtzuerhalten. Ihre strategische Bedeutung für das ordnungsgemäße Funktionieren des gesamten Netzes erfordert die beste Sicherheitslösung für die Früherkennung eines gefährlichen Druckgaslecks.

Outdoor environmental conditions such as changing wind directions and quick dispersion of the gas cloud from a leaking compressor installation often pose challenges for traditional gas detection systems, because of long time required for gas to reach the detector. Ultrasonic technology greatly supports, traditional infrared and catalytic bead gas detectors resulting that gas compressors locations remain safe and explosion-free. By adding ultrasonic gas leak detectors faster response times and lower operation costs in supervising number of compressor stations can be obtained.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

Observer-i Gasleckdetektor

Omnidirektionaler, akustischer Detektor mit Ultraschalltechnologie. Erkennt Druckgaslecks sofort und mit unübertroffen hoher Präzision.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Erkennt Methandruckgaslecks sofort mit Schallgeschwindigkeit
  • Die ANN-Technologie (ANN = artificial neuronal network; künstliches neuronales Netz) unterscheidet reale Gasleckgeräusche von Hintergrundgeräuschen und ermöglicht es, mehr reale Gaslecks zu erkennen und lästige Fehlalarme zu vermeiden
  • Der patentierte Senssonic™ Selbsttest bietet eine vollständige, akustische Integritätsprüfung
  • Problemlose Wartung sowie Überprüfung und Kalibrierung durch eine Person

Die Verteilung des Erdgases an die Verbraucher erfolgt in der Regel über Pipelines; alternativ kann LNG in speziell dafür konzipierten Bunkerschiffen/Bunkerschuten, Straßentankwagen und Eisenbahnkesselwagen zu den Kunden transportiert werden. Diese Flexibilität ermöglicht die Verteilung von Energie in Gebiete, die weit von den bestehenden Gasverteilungsnetzen entfernt sind. Diese Gebiete, die aus wirtschaftlichen Gründen keinen Pipeline-Zugang haben oder in schwierig zugänglichem Gelände liegen.

For the LNG distribution chain, smaller volumes of product are being transported. However, there are many operational challenges regardless of the volumes. The risk of local pipeline network leakage and the overfilling of containers need to be addressed through technology, procedures and the appropriate application of gas detection equipment which includes point natural gas transmitters.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

ULTIMA® X5000 Gaswarngerät

Das ULTIMA® X5000 verwendet verschiedene Sensortechnologien für die Erkennung von brennbaren und toxischen Gasen.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnelle Ansprechzeit auf Methan in verstopften Prozessbereichen und Langzeitstabilität mit deutlicher Reduzierung des Wartungsaufwands für den IR Plus Sensor
  • Der katalytische Sensor mit einem größeren Pellistor mit mehr aktiven Messstellen bietet eine bessere Stabilität und eine verbesserte Vergiftungsbeständigkeit
  • Die Dual-Sensor-Funktion für jede Kombination von brennbaren, toxischen Gasen oder Sauerstoff reduziert den Platzbedarf eines einzelnen Gasmessgeräts, das bei der Überwachung von Methan- und Schwefelwasserstofflecks zum Einsatz kommt, um die Hälfte
  • Bluetooth, OLED-Display und Touch-Button-Oberfläche für eine intuitive Benutzererfahrung und einfache Bedienung

Die Versorgung ankommender Schiffe mit LNG für den Eigenverbrauch erfolgt von einem speziellen Bunkerterminal aus. Dies ist die gebräuchlichste Form des Bunkerns, bei der ein Schiff über eine Pipeline mit einer Lagerstätte an Land verbunden ist. Während eines solchen Betriebs ist eine mögliche Fehlausrichtung der Kupplungssysteme möglich, die zu LNG-Leckagen führen kann. Die Überwachungs- und Sicherheitssysteme sind funktionelle Anforderungen, die dazu beitragen sollen, die Folgen dieser unbeabsichtigten Freisetzungen, die zu Erdgasbränden führen können, zu verringern.

The properties and characteristics of LNG differ significantly from typical marine fuels. That is why it is essential that LNG bunkering operations are undertaken with diligence and special attention is paid to prevent possible ignition of LNG leaks. Therefore, requirements for fire detection in selected areas including: bunker station, gas fuel storage room, compressor room and fuel preparation rooms. Then also gas detection in ducting around the gas bunkering lines is installed.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

FL4000H Flammendetektor

Der FL4000H ist ein zukunftsweisender, multispektraler Infrarot-Flammendetektor (MSIR), der eine hervorragende Unempfindlichkeit gegen Fehlalarme und das breiteste Erkennungsfeld bietet.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnelle Reaktion auf Erdgasbrände mit weitem Sichtfeld (100° @ 30,5 m)
  • Ausfallsicher mit kontinuierlicher Überwachung des optischen Strahlengangs (COPM)
  • Das neuronale Netzwerk mit patentierter Erkennungsverarbeitung reduziert das Risiko von Fehlalarmen
  • Die MSIR-Technologie ermöglicht einen viel größeren Erfassungsabstand (70 m)

LNG-Tankstellen befinden sich häufig in öffentlichen Bereichen, so dass die Installation zuverlässiger Sicherheitssysteme erforderlich ist. Die potenziellen Gefahrenquellen für Gaslecks an einer LNG-Tankstelle sind insbesondere der Lagertank, die Lieferanlage und die Zapfsäulen einschließlich des zu betankenden Fahrzeugs. Diese Bereiche sind durch Gasmessgeräte geschützt, installierte Flammendetektoren ermöglichen jedoch die Minderung der Brandgefahr durch sofortige Zündung.

At the fueling site the LNG is transferred from the trucks into the storage system. Common storage volume for the LNG tank is 60 m3 which hold relatively large amount of liquefied gas potentially dangerous during uncontrolled release with possible ignition hazard. In applications in which gas is supplied to Compressed Natural Gas (CNG) users, the addition of CNG capabilities is implemented to LNG fueling station. This allows for better flexibility important for local markets but also increases the number of possible leak and gas ignition sources.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions for Fueling Stations

FL4000H Flammendetektor

Der FL4000H ist ein zukunftsweisender, multispektraler Infrarot-Flammendetektor (MSIR), der eine hervorragende Unempfindlichkeit gegen Fehlalarme und das breiteste Erkennungsfeld bietet.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnelle Reaktion auf Erdgasbrände mit weitem Sichtfeld (100° @ 30,5 m)
  • Ausfallsicher mit kontinuierlicher Überwachung des optischen Strahlengangs (COPM)
  • Das neuronale Netzwerk mit patentierter Erkennungsverarbeitung reduziert das Risiko von Fehlalarmen
  • Die MSIR-Technologie ermöglicht einen viel größeren Erfassungsabstand (70 m)

Zusätzlich zu seiner üblichen Rolle auf dem Erdgasmarkt kann LNG auch eine Energiequelle für die Stromerzeugung oder die Produktion sein. LNG ersetzt dort die traditionellen Brennstoffe wie Schweröl oder Diesel. Diese Anlagen können sich an Inselstandorten oder abgelegenen Orten befinden. Der Einsatz gasbetriebener Systeme kann auch durch lokal verfügbare, erneuerbare Energie ergänzt werden. Die Sicherheit der Prozesse in solchen Anlagen wird durch Gas- und Flammendetektionssysteme gewährleistet.

Apart from being an alternative fuel for various applications there are other advantages of LNG. Rising political and legislative focus on sustainability has made many rethink their choice of fuel. Compared to liquid fuel, LNG solutions provide lower CO2, NOx and SOx emissions. LNG comes forward as an excellent, greener alternative. Together with safety systems including point gas detectors for monitoring leaks the LNG becomes more frequent choice for power and manufacturing plants.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

ULTIMA® X5000 Gaswarngerät

Das ULTIMA® X5000 verwendet verschiedene Sensortechnologien für die Erkennung von brennbaren und toxischen Gasen.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnelle Ansprechzeit auf Methan in verstopften Prozessbereichen und Langzeitstabilität mit deutlicher Reduzierung des Wartungsaufwands für den IR Plus Sensor
  • Der katalytische Sensor mit einem größeren Pellistor mit mehr aktiven Messstellen bietet eine bessere Stabilität und eine verbesserte Vergiftungsbeständigkeit
  • Die Dual-Sensor-Funktion für jede Kombination von brennbaren, toxischen Gasen oder Sauerstoff reduziert den Platzbedarf eines einzelnen Gasmessgeräts, das bei der Überwachung von Methan- und Schwefelwasserstofflecks zum Einsatz kommt, um die Hälfte
  • Bluetooth, OLED-Display und Touch-Button-Oberfläche für eine intuitive Benutzererfahrung und einfache Bedienung

Die Regasifizierungsanlage kann je nach Bedarf ein LNG-Terminal an Land oder eine schwimmende Offshore-Speicherung und -Regasifizierung sein. Der traditionelle Ansatz bestand darin, ein Onshore-Terminal zu bauen, um das LNG abzukühlen und lokale Gassysteme zu versorgen. Die Offshore-FSRU-Technologie (FSRU = Floating Storage and Regasification Unit; schwimmendes LNG-Terminal mit Regasifizierungsanlage) hat sich zu einer schnell wachsenden Alternative entwickelt, und wenn keine Speicherung erforderlich ist, werden schwimmende Regasifizierungsanlagen eingesetzt. Eine Brand- und Explosionsgefahr bei der Regasifizierung kann durch austretendes brennbares Erdgas entstehen.

The LNG regasification process system is similar for available configurations, including plants which receive LNG as fueling option. The LNG will be pumped from storage, delivered to the vaporization facility at the desired gas delivery pressure, and vaporized using an external heat source. These operations involve transfer of LNG through various equipment before it reaches gaseous state. Such locations are monitored by combustible gas leak detectors.

View MSA Fixed Gas & Flame Detection Solutions

ULTIMA® X5000 Gaswarngerät

Das ULTIMA® X5000 verwendet verschiedene Sensortechnologien für die Erkennung von brennbaren und toxischen Gasen.

Informationen zum vorgestellten Produkt anzeigen

Highlights

  • Schnelle Ansprechzeit auf Methan in verstopften Prozessbereichen und Langzeitstabilität mit deutlicher Reduzierung des Wartungsaufwands für den IR Plus Sensor
  • Der katalytische Sensor mit einem größeren Pellistor mit mehr aktiven Messstellen bietet eine bessere Stabilität und eine verbesserte Vergiftungsbeständigkeit
  • Die Dual-Sensor-Funktion für jede Kombination von brennbaren, toxischen Gasen oder Sauerstoff reduziert den Platzbedarf eines einzelnen Gasmessgeräts, das bei der Überwachung von Methan- und Schwefelwasserstofflecks zum Einsatz kommt, um die Hälfte
  • Bluetooth, OLED-Display und Touch-Button-Oberfläche für eine intuitive Benutzererfahrung und einfache Bedienung

WAS GIBT'S NEUES BEI LNG?

MIT MSA JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Thank you for your request! An MSA associate will be in touch with you shortly.