Befahren von Behältern – Basisausbildung für Aufsichtsführende

Ziel des Lehrgangs:

Die Aufsichtsführenden erwerben Kenntnisse über Gefahren und die entsprechenden Schutzmaßnahmen beim Befahren von engen Räumen und Behältern.

Sie erlernen die Rettungstechniken und werden befähigt, alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen beim Befahren zu beherrschen.

Lehrgangsinhalte:

Die Inhalte sind auf die erforderliche Theorie und Praxis abgestimmt und entsprechen dem jeweiligen Stand der technischen Regeln und gesetzlichen Vorschriften.

Theorie:

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Begriffserklärung
  • Unfallbeispiele
  • Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung
  • Schutzmaßnahmen gegen mögliche Gefährdungen/Rettungsmöglichkeiten
  • Beispiele für das Einsteigen und Befahren
  • Persönliche Schutzausrüstung

Praxis:

  • Praktische Übungen an der mobilen Trainings-Anlage
  • Erweiterte Rettungsmassnahmen mit unterschiedlichen Szenarien und einer Rettungspuppe
  • Arbeiten gemäss Erlaubnisschein und Betriebsanweisung
  • Berücksichtigung von kundenspezifischen Anforderungen


Dauer: 1 Tag

Diese Unterweisungslehrgänge finden in den Betriebsbereichen der anfragenden Unternehmungen statt. Weitere Lehrgangsinformationen und Anforderungen, sowie notwendige Angaben zur Anlage entnehmen Sie bitte dem Lehrgangsheft