Respiratory Products

Seien Sie vorbereitet und geschützt mit MSA Atemschutzprodukten

Sprechen Sie mit uns über die Atemschutzprodukte, die Sie benötigen

Informationen anfordern  

Vorteile von wiederverwendbaren Elastomer-Halbmasken

MSA Atemschutzprodukte

Advantage® 200 LS Halbmaske

Die Halbmaske Advantage 200 LS ist ideal für Anwendungen, in denen Arbeiter je nach Job veschiedenen Gefahren, wie hohen Konzentrationen an Rauch, Nebel und Gasen, ausgesetzt sind.
nähere Informationen anzeigen

Advantage® 410 Halbmaske

Die innovative Advantage 410, das neue Mitglied in der Advantage-Familie der Voll- und Halbmasken, überzeugt durch außergöhnlichen Komfort und hochentwickeltes Design.
nähere Informationen anzeigen

Partikelfilter

Der neue Hochleistungs-Partikelfilter P3 PlexTec hat durch die Verwendung der PlexTec-Filtermedien ein neues Design erhalten, wodurch dem Nutzer erhöhter Komfort geboten wird.
nähere Informationen anzeigen

Weitere Materialien zum Atemschutz

Arten und Schutzstufen von Filteratemschutz

Jetzt herunterladen

Produktreinigungsrichtlinien Atemschutzausrüstung

Jetzt herunterladen

Die Advantage 410 Masken und die P3 Partikelfilter werden in Deutschland hergestellt

Eine elastomere [Halbmaske] könnte die Arbeit von Hunderten von N95s erledigen, vielleicht Tausenden, und würde einen Bruchteil des Lagerplatzes einnehmen.

...studien zeigten, dass elastomere Masken kosteneffektiver sind und in einer Pandemie besser schützen...Mit der Zeit kosten die elastomere Masken 10 Mal weniger.

Weitere Informationen über Atemschutzprodukte anfordern

Ein MSA-Vertriebsmitarbeiter oder Händler wird sich in Kürze bei Ihnen melden und über die benötigten Atemschutzprodukte sprechen.

Thank you for contacting us! MSA will be in touch shortly.

*Baracco, G., Eisert, S., Eagan, A., & Radonovich, L. 2015. Comparative Cost of Stockpiling Various Types of Respiratory Protective Devices to Protect the Health Care Workforce During an Influenza Pandemic. Disaster Medicine and Public Health Preparedness, 9(3), 313-318. doi:10.1017/dmp.2015.12