Der FL3111 ist nicht mehr lieferbar. Bitte sehen Sie sich den FL500 UV/IR-Flammendetektor als Alternative an. Der FL3112 ist ein digitaler Infrarotfrequenz-Flammendetektor (DFIR) zur Erkennung unerwünschter Brände und zur direkten Meldung durch das Messgerät unter Wahrung der Fehlalarmimmunität für Anwendungen an Land und auf See. Der Flammendetektor wurde speziell für den europäischen Markt konzipiert, besitzt ausschließlich europäische Zulassungen und muss über das angebotene Menü mit den genauen erforderlichen Optionen bestellt werden.

Eingestellt    additional information
  • Der Erkennungsbereich von 120° bietet eine vergrößerte Reichweite zur Branderkennung
  • LED-Statusanzeige von Fehler- oder Alarmzuständen
  • Edelstahlausführung, geeignet für Umgebungen an Land und auf See
  • Ex-e-gekapseltes Anschlussfach erfüllt hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit
  • Die kontinuierliche Überwachung des optischen Strahlengangs (COPM) überprüft einmal pro Minute die Integrität des Lichtwegs und die elektronischen Schaltungen des Detektors
  • Der gestufte Ausgang mit 4 - 20 mA ist der Branchenstandard für die Fernanzeige von Alarmen und Fehlern
  • Drei programmierbare SPDT-Relaisausgänge mit sofortigen und zeitverzögerten Ausgängen für Warnungen, Alarme und Fehler
  • Serielle RTU-Kommunikation mit Modbus RS-485 bietet adressierbare Kommunikationsverbindung mit optionaler Redundanz
Märkte: Industrie, Öl & Gas, Versorgungssektor

Zulassungen können sich ohne Vorankündigung ändern und je nach Konfiguration, Teilenummer und/oder Land variieren.
Für weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Kundenservice oder prüfen Sie das Zulassungszeichen am Produkt.