Feuerwehr

 

 

Feuerwehrleute sind bei ihren Einsätzen verschiedenen Risiken ausgesetzt.
Der Innenangriff ist sicherlich eine der gefährlichsten und anspruchsvollsten Tätigkeiten. Einsatzkräfte und Notfallteams bekämpfen Brände im Freien und werden zu Rettungseinsätzen, Gefahrstoffbeseitigung und Verkehrsunfällen gerufen. Es sind unterschiedliche Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenstände notwendig, um besser auf die besonderen Risiken vorbereitet zu sein, wie zum Beispiel:

  • Risiken bei der Gebäudebrandbekämpfung: hohe Temperaturen, schlechte Sicht, herabfallender Schutt, enge Räume und Flashover...
  • Risiken bei Bränden im Freien: Fahrzeuge, Explosionen von Gas oder Chemikalien, extreme Temperaturen, Rauch, Strahlungshitze, Langzeitwirkung von explosiven oder ätzenden
    Stoffen ...
  • Risiken bei Rettungseinsätzen: instabiler Untergrund und Gebäudestrukturen, Umweltgefahren, Feuer, Erschöpfung der Rettungskräfte ...
  • Risiken bei Verkehrsunfällen: Hilfeleistung für Personen, Explosionen, Nachfolgeunfälle, umherfliegende Teile,  hoher Lärmpegel...
  • Risiken bei der Gefahrstoffbeseitigung: Gaslecks, ausgelaufene oder verspritzte Chemikalien, brennbare und/oder toxische Gase und Dämpfe, Sauerstoffmangel...

 

Seit mehr als einem Jahrhundert arbeitet MSA Hand in Hand mit Feuerwehrleuten und hat die besten Pressluftatmer, modernsten Kopfschutzsysteme, ausgefeilte Überwachungssysteme und Wärmebildkameras sowie neuartige tragbare Gasmessgeräte entwickelt.
Die Feuerwehrausrüstung von MSA ist auch bei extremen Einsätze besonders robust und zuverlässig und die Grundlage dafür, dass MSA "The Safety Company" geworden ist.

 

 

  • Isolieratemschutzgeräte
  • Regenerationsgeräte (KO2)
  • Kopfschutzsysteme
  • Tragbare Gasmesstechnik
  • Fluchtgeräte
  • Wärmebildkameras
  • Überwachungssysteme
  • Absturzsicherung für Pressluftatmer

 


Pressluftatmer


Feuerwehrhelme


Gasmessgeräte


Fluchtgeräte


Wärmebildkamera


Überwachungssystem

Absturzsicherung
für Pressluftatmer


4-Stunden Regenerationsgerät